consultingheads wünscht ein erfolgreiches Jahr 2024!

Freelance vs. Festanstellung

Agentur, Cafe Szenario, Freelance, arbeiten

Beitrag teilen

Inhaltsverzeichnis

Ein zentraler Entscheidungsprozess für Unternehmen liegt in der Auswahl zwischen Mitarbeiter:innen in Festanstellungen oder der Beauftragung von Freelancern. Diese Entscheidung hat weitreichende Auswirkungen auf die Organisation, ihre Flexibilität und ihre Kostenstruktur. In dem nachfolgenden Beitrag werden wir die Vor- und Nachteile beider Anstellungsmöglichkeiten beleuchten, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, ob ein Freelancer oder ein/e Mitarbeiter:in in Festanstellung besser zu den spezifischen Anforderungen und Zielen Ihres Unternehmens passt.


Die
Definition eines Freelancers 

Ein Freelancer oder auch Freiberufler oder Freiberufler:in genannt, ist eine selbstständige, unabhängige Fachkraft, die ihre Dienstleistungen auf projektbasierter oder zeitlich begrenzter Basis an verschiedene Auftraggeber anbietet. Im Gegensatz zu festangestellten Mitarbeiter:innen ist ein Freelancer nicht dauerhaft an ein bestimmtes Unternehmen gebunden und arbeitet stattdessen für verschiedene Kund:innen oder Projekte.

 

Freelancing im Consulting: Der Ruf nach Freiheit
Die Welle der Freiberuflichkeit schwappt über alle Branchen, angeführt von den freiheitsliebenden Generationen Y und Z. Ihr Streben nach Selbstbestimmung prägt zunehmend auch die Berufswahl. Der Bundesverband der Freien Berufe bestätigt: Die Zahl der Selbstständigen steigt stetig. Kurzum, Freelancing wird immer mehr zum Synonym für berufliche Freiheit.

statistik, zahl der selbstständigen, freelancer in freien Berufen Deutschland

 

Vorteile von Freiberufler und Freiberuflerinnen für Ihr Unternehmen 

Die Beauftragung eines Freelancers für Ihre Projekte bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sich positiv auf ihre Flexibilität, Effizienz und Kostenstruktur auswirken können. Hier sind einige der wesentlichen Vorteile:
 

Flexibilität und Ressourcenoptimierung: 

  • Freelancer ermöglichen es Unternehmen, flexibel auf kurzfristige Projekte oder schwankende Arbeitslasten zu reagieren. 
  • Die Anzahl der externen Dienstleister:innen kann je nach Projektanforderungen erhöht oder reduziert werden, ohne langfristige Verpflichtungen einzugehen.
 
 

Spezialisierte Fähigkeiten und Expertise: 

  • Unternehmen haben Zugang zu einem breiten Spektrum hochspezialisierter Fähigkeiten und Expertise, die möglicherweise intern nicht verfügbar sind. 
  • Freiberufler und Freiberufler:innen bringen oft branchenspezifische Erfahrungen und frische Perspektiven mit, die die Qualität von Projekten verbessern können.

 

Kosteneffizienz: 

  • Die Kostenstruktur bei der Beauftragung von Freelancern ist transparent und projektbasiert, was es Unternehmen ermöglicht, genau zu planen und Budgets effizient zu nutzen. 
  • Im Vergleich zu langfristigen Festanstellungen können Freelancer eine kosteneffektive Lösung für kurzfristige oder projektbezogene Bedürfnisse darstellen. 
 
 

Schnelle Verfügbarkeit: 

  • Freiberufler und Freiberufler:innen können in der Regel kurzfristig verfügbar sein, was besonders in zeitkritischen Situationen und bei hoch priorisierten Projekten von Vorteil ist. 
  • Die Einarbeitungszeit ist kürzer, da erfahrene Freelancer ihre Rolle und Anforderungen schnell verstehen und produktiv werden können.

 

Minimierung von Verwaltungsaufgaben: 

  • Die Verwaltung von Freelancern ist in der Regel weniger aufwendig als die Verwaltung von festangestellten Mitarbeiter:innen. 
  • HR-Aufgaben, Sozialleistungen und andere administrative Aufgaben können reduziert werden, da Freelancer ihre eigenen Geschäftsangelegenheiten regeln. 
  • Freelancer Plattform: Unternehmen können kurzfristig über das Netzwerk von consultingheads talentierte Freelancer beauftragen.

 

Fokussierung auf Kernkompetenzen: 

  • Durch die Auslagerung spezialisierter Aufgaben an Freelancer können Unternehmen sich stärker auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. 
  • Dies trägt dazu bei, die Gesamteffizienz zu steigern und ermöglicht eine strategische Ausrichtung auf unternehmenskritische Bereiche. 
 
 

Die Beauftragung von Freiberufler und Freiberufler:innen bietet somit eine agile und kosteneffiziente Lösung für Unternehmen, die ihre Arbeitskräfte entsprechend den dynamischen Anforderungen des Marktes anpassen möchten.

 

 

Welche Risiken birgt die Anstellung eines Freelancers?


Obwohl die Anstellung eines Freelancers viele Vorteile mit sich bringt, gibt es auch einige potenzielle Risiken, die Unternehmen berücksichtigen sollten:
 


Unsicherheit in der Kontinuität:
 

  • Freelancer sind in der Regel auf projektbezogener Basis tätig, was bedeutet, dass ihre Verfügbarkeit nach Abschluss eines Projekts nicht garantiert ist. Dies kann zu Unsicherheiten in der Kontinuität und Schwierigkeiten bei der langfristigen Planung führen.
 
 

Abhängigkeit von individuellen Fachkräften: 

  • Wenn ein Unternehmen stark von einem bestimmten Freelancer abhängig ist und dieser plötzlich nicht mehr verfügbar ist, kann dies zu Engpässen und Projektverzögerungen führen. Damit entsteht auch das Risiko, dass das Know-how des Freelancers nicht einfach ersetzbar ist.
 
 

Mangelnde Integration ins Team: 

  • Aufgrund ihrer temporären Beauftragung besteht das Risiko, dass Freelancer möglicherweise nicht vollständig in die Unternehmenskultur und das Team integriert werden, was zu Kommunikations- und Zusammenarbeitsproblemen führen kann.
 
 

Um diese Risiken zu minimieren, ist es wichtig, klare Verträge abzuschließen, die Erwartungen deutlich zu kommunizieren und sich im Vorfeld Gedanken über das Projekt und dessen Weiterführung zu machen.

 

 

Die Definition einer Festanstellung


Eine Festanstellung ist ein Arbeitsverhältnis, bei dem ein Arbeitnehmende Person einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit einem Arbeitgebenden hat. Dieser Vertrag sichert der Arbeitnehmenden Person eine kontinuierliche Beschäftigung und ein regelmäßiges Einkommen. Im Gegenzug verpflichtet sich die Arbeitnehmende Person, seine Arbeitskraft entsprechend den vertraglichen Vereinbarungen zur Verfügung zu stellen. Festanstellungen bieten in der Regel mehr Sicherheit und für die Arbeitnehmende Person oft zusätzliche Vorteile wie Sozialleistungen, Urlaubsanspruch und Krankenversicherung. 

 


Die Vorteile von Festangestellten für Ihr Unternehmen

 

Für Unternehmen bringt die Festanstellung von Mitarbeiter:innen ebenfalls eine Reihe von Vorteilen mit sich: 

 

Langfristige Bindung von Mitarbeiter:innen :  

  • Festangestellte tendieren dazu, dem Unternehmen länger treu zu bleiben, was die Kontinuität und das institutionelle Wissen im Unternehmen stärkt.
 

Investition in Mitarbeiter:innenentwicklung:  

  • Unternehmen können gezielt in die Aus- und Weiterbildung ihrer Festangestellten investieren, um spezialisierte Fähigkeiten zu fördern, die direkt zum Unternehmenserfolg beitragen.
 

Kultur und Teamgeist:  

  • Festangestellte fördern durch ihre langfristige Zugehörigkeit zum Unternehmen eine starke Unternehmenskultur, was wiederum die Arbeitsatmosphäre und das Zusammengehörigkeitsgefühl stärkt.
 

Weniger Fluktuation:  

  • Die geringere Mitarbeiter:innenfluktuation reduziert die Kosten und den Aufwand für die Rekrutierung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter:innen.
 

Zuverlässige Personalplanung:  

  • Mit festangestellten Mitarbeiter:innen können Unternehmen ihre Personalressourcen besser planen und sicherstellen, dass sie über die benötigten Kompetenzen verfügen, um ihre Geschäftsziele zu erreichen.
 

Markenbotschafter:innen: 

  • Festangestellte identifizieren sich oft stärker mit ihrem Arbeitgeber und agieren als Markenbotschafter:innen nach außen, was das Unternehmensimage positiv beeinflussen kann.
 
 

Durch die Festanstellung von Mitarbeiter:innen schaffen Unternehmen also eine solide Basis für stabiles Wachstum, Innovationskraft und eine starke Unternehmenskultur, die für den langfristigen Erfolg essenziell sind.

 

 

Welche Risiken birgt die Anstellung eines Festangestellten? 

 

Die Anstellung von Festangestellten bringt neben den vielen Vorteilen auch bestimmte Risiken und Herausforderungen für Unternehmen mit sich:

 

Finanzielle Verpflichtungen:  

  • Festangestellte erhalten ein regelmäßiges Gehalt sowie zusätzliche Leistungen wie Sozialversicherungsbeiträge, Urlaubsgeld und eventuell Boni, was die finanziellen Verpflichtungen des Unternehmens erhöht, unabhängig von der aktuellen Geschäftslage.
 
 

Weniger Flexibilität:  

  • Die Kündigung von Festanstellungsverträgen ist an strenge gesetzliche Vorgaben gebunden, was Unternehmen weniger Flexibilität bietet, sich schnell an veränderte Marktbedingungen oder Geschäftsanforderungen anzupassen.
 
 

Kosten bei geringer Auslastung:  

  • Bei einem Rückgang der Auftragslage müssen Unternehmen weiterhin Gehälter zahlen, selbst wenn nicht genug Arbeit für alle Angestellten vorhanden ist, was zu finanziellen Belastungen führen kann.
 
 

Administrativer Aufwand:  

  • Die Verwaltung von Festanstellungsverhältnissen erfordert einen höheren administrativen Aufwand, einschließlich der Einhaltung von Arbeitsrecht, Lohnbuchhaltung und Mitarbeiter:innenmanagement.
 

Diese Risiken erfordern von Unternehmen eine sorgfältige Planung und Managementstrategien, um sicherzustellen, dass die Vorteile von Festanstellungen die potenziellen Nachteile überwiegen und um langfristig erfolgreich zu sein.

 

 

Fazit: Freelance vs. Festanstellung 

Die Wahl zwischen Freelancern und Festangestellten stellt Unternehmen vor die Herausforderung, Flexibilität gegenüber Stabilität abzuwägen. Freelancer bieten projektbezogene Anpassungsfähigkeit und spezialisiertes Wissen ohne langfristige Verpflichtungen, was Unternehmen ermöglicht, schnell auf Marktanforderungen zu reagieren. Sie sind ideal für spezifische Projekte und können kosteneffizient sein, da langfristige Kosten wie Gehälter und Sozialleistungen entfallen. 

 

Festangestellte hingegen bringen langfristige Stabilität und tragen kontinuierlich zur Unternehmenskultur und zum Wissensaufbau bei. Sie fördern die interne Effizienz und zeigen oft eine höhere Bindung zum Unternehmen, was die Mitarbeiter:innenfluktuation reduziert, und Rekrutierungskosten senkt. 

 

Vertrauen Sie auf consultingheads, um die perfekte Balance für Ihr Unternehmen zu finden, die Ihren spezifischen Bedürfnissen und Zielen entspricht, und entdecken Sie die ideale Besetzung für Ihre Projekte. Lassen Sie uns gemeinsam sowohl dynamischen Marktbedingungen gerecht werden als auch Ihre langfristigen Unternehmensziele unterstützen. Kontaktieren Sie uns jetzt, um zu erfahren, wie wir Sie unterstützen können. 

Freelance vs. Festanstellung: Wir haben die passenden Kandidat:innen für Sie!

Profitieren Sie von unserem großem Netzwerk und unserer Expertise – wir vermitteln Consultants in Festanstellung, sowie für freiberufliche Projekte, ebenso wie Interim Experts. Persönlich, effizient und unkompliziert!

whiteboard, pins, mensch, okr methode, consultingheads

Die OKR-Methode – was ist das?

„OKR“ kommt aus dem englischen und steht für Objectives and Key Results (Ziele und Schlüsselergebnisse). Es repräsentiert ein hochwirksames Instrument zur Zielsetzung und Führung, welches

Weiterlesen
Agentur, Cafe Szenario, Freelance, arbeiten

Freelance vs. Festanstellung

Ein zentraler Entscheidungsprozess für Unternehmen liegt in der Auswahl zwischen Mitarbeiter:innen in Festanstellungen oder der Beauftragung von Freelancern. Diese Entscheidung hat weitreichende Auswirkungen auf die

Weiterlesen
Chief of staff und Frau in Besprechungszimmer von Büro

Was ist ein Chief of Staff?

In der dynamischen Unternehmenswelt sind die Position und die Aufgaben des Chief of Staff von zunehmender Bedeutung. In diesem Beitrag ergründen wir die Funktionen und Vorteile

Weiterlesen